Tourcharakter

Eine Hundeschlittentour ist eine Teamarbeit  zwischen Mensch und Tier.

Sie fahren ein eigenes Gespann von 4-6 Huskys, dessen einzelne Charaktere Sie jeden Tag besser kennen lernen, in unberührter Landschaft. Hier werden Sie Stunde um Stunde zu einem Team zusammen wachsen und Ihnen „Ihre“ Huskys immer mehr ans Herz wachsen.

Jeder Teilnehmer kümmert sich selbständig um sein Gespann , Füttern, Anschirren, Schlitten packen und natürlich Lenken liegen in Ihrer Hand. Auch nachdem wir unser Tagesziel erreicht haben, heißt es zugreifen. Die Hunde müssen versorgt, Wasser muss geholt werden, Holz gehackt und der Ofen muss in Gang gebracht werden.Teamarbeit ist bei unseren Touren ein besonders wichtiger Punkt.

Die Etappen betragen täglich zwischen 20 und 40 km. Bergauf oder bei schwierigen Schneeverhältnissen kann es sein, dass Sie dem Gespann helfen müssen, indem Sie den Schlitten schieben, oder nebenher laufen. Gute Kondition ist die Voraussetzung dafür, dass Sie die Tour auch bei nicht optimalen Wetter oder Schneeverhältnissen genießen können.

Änderungen bei schlechtem Wetter

Wetterumschwünge sind nichts Ungewöhnliches und letztlich trägt der Guide die Verantwortung. Das bedeutet, dass wir jeden, der mit uns von der Huskyfarm gestartet ist, auch wieder gesund zurückbringen wollen. Verbieten die Wetterverhältnisse eine geplante Tour, liegt es im Ermessen des Guides, die Tourgestaltung entsprechend zu ändern.