Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 34.228.30.69.
Es könnte sein, dass Ihr Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
24 Einträge
Jürg, Margrith und Sonja schrieb am 30. März 2013:
Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei

Bereits im März 2011 durften wir mit Heiko eine z.T. sehr stürmische, aber wunderschöne Huskywoche in den schönen Ansättenfjälls erleben!
Schon damals haben wir Heiko und seine Hunde in unsere Herzen eingeschlossen. Die Art wie Heiko mit Mensch und Tier umzugehen versteht, ist einmalig und bewundernswert!
Für uns war sofort klar, dieses Erlebnis muss wiederholt werden.

So brachte uns am 9. März 2013 das Flugzeug in weniger als 5 Stunden von Zürich via Stockholm nach Östersund, wo wir pünktlich abgeholt wurden. Nach einer guten Stunde Fahrt nach Häggsjövik wurden wir von Heiko, Jet und Jenny herzlich empfangen und mit Speis und Trank versorgt. Natürlich wurden auch die Hunde mit Freude begrüsst. Sie kannten uns wohl noch, da wir im letzten Sommer auf Kurzbesuch waren. Herrlich!
Am Sonntag ging‘s mit schwer beladenen Schlitten zum Stor-Båttjärnen-Sjö (Båttjärnensee). Von weitem grüsste uns die sehr schön gelegene Hütte am See, welche uns für die nächsten Tage warmen Unterschlupf bieten soll.
Jedes von uns wusste vom letzten Mal her, was zu tun war. Zuerst wurden die Hunde versorgt. Schlitten ausladen, Wasser holen, alles Männersache, während dem Margrith im Ofen mit bereitgestelltem Holz und Birkenrinde Feuer machte. Der Ruf von Margrith: "Fjällburger" (Toast, Käse mit Salami auf Polarbröd, in Alufolie auf dem Herd gut erwärmt) überhörte keines von uns. Diese Spezialität ist eine willkommene Mahlzeit nach einer Tour und wird mit viel Genuss gegessen. Nach getaner Arbeit ist auch etwas ruhen angesagt.
Margrith ist unsere gute Hüttenseele. Sie ist immer für das Feuer und das Kochen besorgt. Am Abend erwärmt sie die von Jet vorgekochten Mahlzeiten und bringt noch gute Zutaten in den Eintopf. Margrith und Jet, danke für die gute Küche.
Nach gutem Schlafen und Frühstücken ging‘s jeden Morgen auf Tour. Über tiefgefrorene Seen, Anhöhen mit herrlicher Aussicht und durch teils märchenhafte Wälder. Immer wieder wurden wir von der schönen Natur überrascht.
Wie findet Heiko immer die versteckten Trails und den richtigen Weg zurück zur Hütte? Das kann nur er - ein richtiger Naturbursche! Er liebt jeden Hund und jeden Gast und natürlich seinen Job und verbringt auch in den schneefreien Monaten unglaublich viel Zeit in den Wäldern, um die Trails frei zu halten oder neue zu präparieren. Viel wertvolle Arbeit, die wir auf dieser Tour äusserst schätzen gelernt haben!
Fast jeden Tag haben Heiko und ich unterwegs Holz gesägt und im Schlitten zur Hütte genommen. Die Hunde hatten recht schwer zum Ziehen und die Schlitten waren auch nicht mehr so leicht zu lenken. Bei der Hütte angekommen, hat Sonja jeden Hund beim Namen gerufen und alle ausgeschirrt. Heiko und ich haben Holz gespalten - Vorrat für den nächsten Winter. Margrith wie üblich, Hüttendienst!
Ja, so vergingen schöne erlebnisreiche Tage im schönen Jämtland. Nur 1 1/2 Tag hat es leicht geschneit, ansonsten eitel Sonnenschein 8) Die Landschaft war wie im Märchen. Beim Abschied nehmen von der Hütte, wurden wohl heimlich einige Tränen verdrückt. Ein (vorerst) letztes Mal ging‘s voller Kraft den recht steilen Hang hoch Richtung Häggsjövik. Unterwegs wurde wie üblich eine Ruhepause eingelegt. Jedes war besinnlich, nur das Lagerfeuer fehlte heute. Dafür waren die Hunde einmal mehr sehr anschmiegsam. Sie kennen ja den Weg und wissen, dass die Tour für uns zu Ende ging. Nach kurzer, rasanter Fahrt habe ich fast die letzte Linkskurve vor der Strasse verpasst…
Im Haus angekommen, hat eine Hündin gerade Junge bekommen. So hatten wir nach gutem Nachtessen von Jet viel Gutes im Magen, aber auch im Kopf zu verdauen. Nach dem Frühstück hiess es Abschied nehmen, zuerst von den Hunden, dann von Jet, Jenny und Heiko.
Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei. Wir hatten bis jetzt zwei Enden von diesen schönen Erlebnissen. Vielleicht gibt es noch ein Drittes, sofern es mit jetzt 65 Jahren die Gesundheit noch zulässt.

Heiko, Jet und Jenny (und alle Vier-Pföter): vielen Dank und alles Gute wünschen Euch
Jürg, Margrith und Sonja

http://www.facebook.com/photo.php?v=10200481754593835&set=vb.14563518 39&type=2&theater
Dorit, Elmar und Jens schrieb am 25. März 2013:
Huskyabenteuer in Jämtland

Wir hatten eine herrliche Woche mit Jet, Jenny, Heiko und den Huskys. Schwedische Winterlandschaft, die Wildnishütte mit Holzofen und Kerzenlicht, Wasser aus dem See und natürlich “unsere“ Huskys, haben uns begeistert.
Das Wetter meinte es gut mit uns, über Schneefall und stürmisches Schneetreiben, erlebten wir auch blauen Himmel und Sonnenschein.
Viel Spaß hatten wir auf unseren Tagestouren. Mit den Huskys auf Hundeschlittentour, Heiko der Superguide, Lagerfeuer im Wald, Ausruhen in der Sonne, unsere Lieblingshunde knuddeln und Abends zusammen das Gutenachtlied heulen.
Natürlich haben wir geschwitzt, sind vom Schlitten gefallen, haben die Natur genossen und für den Holzvorrat gesorgt.
Jet und Jenny haben uns mit leckerem Essen versorgt.
Wir wünschen Euch alles Gute und wir sehen uns bestimmt wieder.

Liebe Grüße
Dorit, Elmar und Jens
Birgit und Jürgen schrieb am 7. März 2013:
Genuss pur !

Es war eine wunderbare Zeit mit Heiko und den Hunden in der Einsamkeit der Wälder von Jämtland und mit Jet und Jenny auf der Farm !
Ihr habt uns so herzlich aufgenommen, dass wir uns bei Euch sofort wohl gefühlt haben. Beeindruckt hat uns besonders die tolle und liebevolle Beziehung zu Euren Hunden. Auch wir haben all die wunderbaren Dinge getan und erlebt, die Peggy in ihrem Beitrag schon so schön beschrieben hat, und wir haben es sehr genossen. Hundeknuddeln stand dabei absolut an erster Stelle :-)). Wir haben uns total in Cougar, Murphy, Baby Trull, Jesper, Danny, Manu, Dingo, Zico, Zetis, Tiago, Aris, Itschi, Olli und Torok und auch die daheimgebliebenen verliebt. Es war eine wunderschöne Zeit bei Euch, die uns den Stress des Alltgas komplett vergessen ließ. Wir kommen bestimmt bald wieder. Wir wünschen Euch, dass die Jungen, die ja in diesen Tagen geboren werden, gesund und munter sind und Ihr viel Freude an Ihne habt. Lieben Gruss, Birgit und Jürgen. 🙂
Peggy schrieb am 25. Februar 2013:
Es war wundervoll!

Kaum aus dem herrlichen Schweden-Husky-Abenteuer zurück, hinterlasse ich einen Gästebucheintrag. Es war wirklich toll bei euch, wir haben …

… Hunde geknuddelt, Feuer gemacht, durch den Wald gesaust, Hundenamen gelernt, Elch gesehen, gelacht, Tee getrunken, Holz gehackt, die Hunde lieb gewonnen, Eisloch aufgehackt, Äste weggesägt, Lagerfeuer gemacht, mit den Hunden gejault, mit Heiko, Jet & Jenny angefreundet, Rentiere gesehen, die Aussicht genossen, die Hunde versorgt, Fotos gemacht, Filme gedreht, in der Lodge geschlafen, tolle Gespräche geführt, einen Trail mit Heiko gebaut, die Hunde gestreichelt, Wasser aus dem See geholt, geschwitzt, Schlitten gefahren, die Landschaft bestaunt, das leckere Essen genossen, Hunde beschirrt und an den Schlitten gespannt, Unerwartetes erlebt, manchmal gefroren, mit den Hunden durch den Schnee gestapft, vom Schlitten gefallen (Jörg sogar 2x an der gleichen Stelle … hihi), von Heiko perfekt geführt, von Jet & Jenny super versorgt, durch den Sonnenschein gefahren, noch mehr Hunde geknuddelt, über den neuen Trail gefahren, den Nachbarn Egon kennengelernt, von den Hunden gewärmt, wahnsinnig viel erlebt, in die Hunde verliebt …

einfach: eine wunderschöne Zeit verbracht.

Vielen Dank für alles. Ihr seid toll und Jörg & ich kommen bestimmt wieder.

Ganz liebe Grüße an Heiko, Jet, Jenny, unsere Hundemeute (Aris, Torok, Trull, Danni, Cetes, Murphy, Cougar, Jasper, Oli, Tiago, Dingo, Itchi, Ciko) und all die anderen tollen Hunde auf eurer Farm und die baldigen Neuzugänge.

Von Peggy